Aktuelles

Projekt "Storchennest" 

 

 

Üblicherweise enden Projekte mit einem klar definierten Ziel. Beim Projekt „Storchennest“ blieb allerdings bis zum Frühling dieses Jahres völlig offen, ob das Nest auch von den Störchen angenommen wird.

 

Zur Erinnerung:

Das Storchennest wurde vor Pandemiebeginn unter Anleitung von Werklehrer Günther Hansel mit eifrigen Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen gefertigt. Aufgrund des ersten Lockdowns verzögerte sich die Montage um Monate und das Nest blieb lange Zeit leer.

 

(Mehr Informationen über die Entstehung finden Sie auf der Hompage der MS-Munderfing unter „Aktuelles“ auf den Seiten 13-16 "Storchennestprojekt der dritten Klassen") 

 

 

Wie für viele Leute schon von Weitem ersichtlich, hat sich heuer im Frühling ein Storchenpaar eingenistet und fleißig gebrütet. Um einen aktuellen Stand der Dinge im Nest erkunden zu können, konnte der erfahrene Drohnenpilot Theo Landrichinger (Direktor der MMS-Eggelsberg) von Norbert Stangl Dir.a.D. für Luftaufnahmen engagiert werden.

 

 

(links: Dir. Theo Landrichinger beim Navigieren der Drohne, rechts: Dir.a.D. Norbert Stangl)

 

 

Erfreulicherweise stellte sich beim Überflug heraus, dass sich drei junge Störche im Nest befinden. Diese tollen Aufnahmen wurden aus einer sicheren Entfernung mit einer hochauflösenden Spezialkamera gemacht, um die Storchenfamilie im Nest nicht zu stören. Es liegt nun an dem Storchenpaar die Jungen ausreichend zu füttern und zu beschützen, damit sie heranwachsen und den langen Weg in den Süden im Spätsommer antreten können.

 

 

 

 

Somit ist dieses Projekt der Mittelschule Munderfing erfolgreich abgeschlossen!